Clever konsumieren – ein Projekt von Green City mit den Klassen 5a, 5g, 6a, 6g

greencity1

Was brauche ich denn wirklich – und was brauche ich alles nicht? Erdbeeren aus Südafrika, Italien oder Deutschland? Welchen Weg nimmt eine Jeans, bis sie bei uns im Regal liegt? Zu welchen Jahreszeiten wächst bei uns was? Welche Folgen hat der Plastikmüll für Mensch, Tier und Umwelt? Wo überall steckt eigentlich Plastik drin? Was macht die Werbung mit uns?

 Mit diesen und weiteren Fragen beschäftigten sich die SchülerInnen der 5. Und 6. Jahrgangsstufe in der Woche vor den Winterferien und haben dabei sehr viel Neues erfahren. Das wichtigste dabei: Clever konsumieren kann man lernen und damit doch eine ganze Menge für das Leben auf  unserem Planeten tun!!!

Das Projekt kam super an – ein großer Dank an Green City!

Hier einige Statements:

„Ich habe viel über die Umwelt gelernt. Und über die Herkunft und den Weg von Produkten.“

„Es war richtig schön. Ich freue mich darüber, was die gemacht haben. Es wird uns und die Tiere für die Zukunft retten. Ich hoffe, die kommen wieder!“

„Mir hat alles gefallen. Am besten war die Station 3. Weil es wichtig ist, dass man Müll trennt.“